Helme

Helme

Helme

In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an Motorroller- und Motorradhelmen in allen Größen der Marken

  • Scorpion
  • Vespa

Aus einer breiten Farbpallette in uni, mehrfarbig oder mit Dekor, in glänzend oder in matt, ob Jethelm, Integralhelm oder Klapphelm finden wir für sie den passenden. Lassen Sie sich von uns beraten und probieren Sie Sitz und Passform in aller Ruhe. Selbstverständlich finden Sie bei uns auch das passende Zubehör und Ersatzteile wie PinLock-Visiere, Ersatzsonnenblenden und -polster.

Tipps für den Kauf eines Motorradhelms:

Wie auch bei Kleidung fallen die Größenangaben und Passformen der Hersteller, teilweise sogar zwischen verschiedenen Serien des gleichen Herstellers, unterschiedlich aus. Es hilft also nur ausprobieren und testen!

Mit den folgenden Methoden ermitteln Sie welcher Helm wirklich passt:

  • Wählen Sie Ihr Wunschmodell nach folgenden Kriterien, absteigend in der Wichtigkeit: Zuallererst Sicherheit, Passform, Komfort, Funktionalität, Design und zuletzt Preis.
    • Einige Modelle verfügen nicht über ein Visier welches das Gesichtsfeld vollständig abdeckt. Helme dieser Bauart eignen sich unserer Meinung nach nicht für die Verwendung auf Motorrollern über 50ccm. Bei höheren Geschwindigkeiten ist es sinnvoll das Gesichtsfeld zum Schutz gegen Insekten, etc. abdecken zu können.
  • Wenn Zeige- und Mittelfinger zwischen den angezogen Helm und Kopf geschoben werden können, ist er zu groß. Probieren Sie den gleichen Motorradhelm eine Nummer kleiner an.
  • Setzen Sie den Helm auf, auch bei geöffnetem Kinnriemen darf der Helm auf dem Kopf bei Bewegung nicht hin und her rutschen
  • Schließen Sie den Kinnriemen und halten Sie den Helm fest. Drehen Sie den Kopf nach links und rechts, dabei muss sich die Haut der Stirn mitdrehen, ohne dass der Motorradhelm verrutscht. Das Innenpolster gibt mit der Zeit etwas nach. Ist der Helm von Beginn an etwas zu groß, desto stärker werden sie diesen Effekt bemerken.
  • Das Innenpolster muss also gut an Ihrem Kopf anliegen, sollte jedoch nicht drücken oder gar Abdrücke hinterlassen.
  • Brillenträger achten zusätzlich darauf, dass die Brille sicher aufgesetzt werden kann. Auf keinen Fall dürfen die Bügel an den Schläfen drücken. Probieren Sie auch, ob sich eine ggf. integrierte Sonnenblende über Ihrer Brille schließen lässt, ohne dass die Brille an der Innenseite scheuert.
  • Soll ein Intercom-System zur Kommunikation mit Ihrem Sozius oder anderen Fahrern oder zum Freisprechen mit dem Handy eingebaut werden, achten Sie auf Kompatibilität.
  • Wir empfehlen einen Helm bei der Anprobe eine Zeit lang zu tragen, um den angenehmen Sitz zu überprüfen.


Helmpflicht und Prüfnorm

Bereits seit 1976 gilt in Deutschland die Helmpflicht. Das bedeutet das ein Helm zur Verwendung als Motorradhelm „geeignet“ sein muss. Fahrrad- oder gar Bauarbeiterhelme sind also nicht als Motorradhelm „geeignet“, da diese keine ausreichende Schutzwirkung haben. „Geeignet“ sind Motorradhelme, die entsprechend der ECE 22.05 Norm gebaut, geprüft, genehmigt und mit dem vorgeschriebenen Genehmigungskennzeichen versehen sind. Alle von uns angebotenen Helmen erfüllen selbstverständlich hinsichtlich ihrer Schutzwirkung und Stoßdämpfung mindestens der ECE 22.05 Norm.

Die ECE 22.05 ist seit 2001 in Kraft und wird von der überarbeiteten Regelung ECE 22.06 abgelöst. Geprüft werden können Helme nach der neuen Norm bereits seit Anfang 2021. Ab Juni 2022 wird nur noch nach der neuen Norm geprüft. Von Juni 2023 an dürfen keine Helme mehr mit der Norm ECE 22.05 produziert werden. Anfang 2024 könnte der Verkauf von Helmen, die nur nach der dann veralteten ECE 22.05 verboten werden.

Die neue ECE 22.06 wird Helme und deren Visiere noch sicherer machen. Nach ECE 22.05 geprüfte Helme dürfen weiterverwendet werden, es gibt keine Austauschpflicht. Bei einer Neuanschaffung sollten Sie auf die aktuellste Prüfnorm achten.


Pflege und Reinigung

Reinigen sie Ihren Helm mit lauwarmem Wasser. Starke Verschmutzungen und hartnäckige Insektenreste weichen sie am besten vor der Reinigung ein, indem sie ein feuchtes Tuch (Küchenkrepp oder Textiltuch) eine Zeitlang über Helm und Visier legen. Bei uns finden sie darüber hinaus spezielle Helmpflegemittel, die speziell für Helme und Visier geeignet sind. Die bei einigen Modellen herausnehmbaren Innenpolster können i.d.R. mit der Hand in lauwarmen Wasser und Feinwaschmittel gereinigt werden. Eventuell vorhandene Gummidichtungen rund um Visier oder an der Unterseite können Sie hin und wieder mit etwas Talkum pflegen um. Finden Sie weitere Informationen zur Helmpflege in unseren FAQs


Austausch und Ersatz

Wir empfehlen einen Motorradhelm spätestens nach 5-7 Jahren, abhängig des Materials) wegen Materialermüdung zu erneuern (der ADAC empfiehlt einen Tausch nach 5 Jahren), auch wenn dieser äußerlich unbeschädigt ist. Es versteht sich von selbst, dass ein Helm nach einem Unfall, aber auch nach einem Fall aus geringer Höhe (z.B. vom Lenker), getauscht werden muss, da die volle Schutzwirkung sonst nicht mehr gegeben ist.

Zerkratzte Visiere und Sonnenblenden sollten schnellstmöglich ausgetauscht werden um Blendeffekte zu vermeiden. Finden sie weitere Informationen zum Umgang mit Motorradhelmen in unseren FAQs.

Wir mögen Cookies am liebsten zu original italienischem Espresso.
Deshalb verwenden wir auf unserer Website ausschließlich technisch notwendige Cookies (sog. Session-Cookies). Stets fair und transparent: Wir verwenden KEINE Tracking- und/oder Analyse- Cookies!